(04624) 4327878
Link verschicken   Drucken
 

Jens Bagehorn-Delor

100.000 km in 33 Jahren

 

Nachdem ich mit 7 Jahren Mitglied in einem Leichtathletikverein wurde, begann ich schon mit 13 Jahren mit dem verstärkten Laufen; auf den kürzeren Strecken fehlte die Grundschnelligkeit.

 

4 Jahre später lief ich meinen ersten Marathon in 2:51 h. Bis 1990 brachte ich es auf 15:45 min (5.000 m), 32:36 min (10.000 m), 1:25 h (25 Km) und 2:37 h (Marathon).

 

Im Laufe der Jahre suchte ich mir neue Ziele und Motivation. Eines meiner vielen schönen Lauferlebnisse war die Teilnahme am Swiss-Alpine-Marathon in Davos (nur die 29 Km-Strecke) mit anschließender Massage auf einer Kuhweide mit grandiosem Ausblick auf die Berge.

 

Mein Lieblingstraining sind der 1-stündige Dauerlauf zum Kopfabschalten und die besonderen Tage, an denen man wie von selber „fliegt“. Diese werden mit zunehmendem Alter allerdings immer seltener.

 

Einen - eigentlich bekannten, zudem gefährlichen und nicht zur Nachahmung empfohlenen - Fehler machte ich 2006, als ich krank zum Berlin-Marathon antrat, mit Fieber aussteigen musste und die nächsten zwei Jahre wettkampfmäßig nicht antreten konnte.

 

Im Frühjahr 2013 haben sich meine Trainingsaufzeichnungen auf 100.000 Km addiert.

 

Ich habe vor noch viele Jahre zu Laufen, ergänzt vom Rad und den Langlaufskiern.

 

Meine dokumentierte Vorfußsupination sollte mich nicht davon abhalten.

 

Jens gehört zu den erfolgreichsten Läufern des Vereins.
2012 belegt er in der Altersklasse M 45 in der Landesliste
Platz 1 über 10 km
und Platz 2 über die Halbmarathon-Distanz.
Auf der Bahn belegte er den 1. Platz in allen 3 Distanzen
(3.000, 5.000 und 10.000 m).

 

Seine Bestzeiten im Spiridon-Trikot:

10.000 m in 35:49,5 Minuten bei der Angeliter Laufserie 2006
10 km in 35:51 Minuten beim Immelmannlauf 2012
Halbmarathon in 1:18:10 Stunde in Neumünster 2006.

Meldungen